Zum Essen in Ungarn gehört auch der Karpfen, den man gedünstet in einer Auflaufpfanne im Herd zubereitet.

Karpfenpörkölt

Zutaten:

  • Ein Karpfen von ca. 1,5 Kg [falls er mehr wiegt, bitte die Zutaten anteilig hochrechnen!]
  • 250 g Zwiebeln
  • 3 g Paprikapulver -süß-
  • 30 g Fett
  • Salz nach Geschmack
  • 3 grüne Paprikaschoten
  • 2 mittlere Tomaten
  • 100 g Tomatenmark

  • Zubereitung:

    Putzen Sie den Karpfen, waschen Sie ihn, schneiden Sie ihn in Querstücke von 200 Gramm und salzen Sie diese gut.

    Schneiden Sie die Zwiebeln klein und rösten Sie sie in heißem Fett (das macht man in Ungarn so!) oder auch in Öl, dass keinen durchdringenden Eigengeschmack hat.
    Legen Sie die Karpfenscheiben mit den angebratenen Zwiebeln, mehreren Scheiben Tomaten und grünem Paprika [im Winter eignet sich auch Letscho – Sie bekommen das in vielen Supermärkten oder aber in Online-Shops] in eine Auflaufpfanne.
    Am besten mit dem Saft des aufgekochten Fischkopfes in der Auflaufpfanne im Herd dünsten.
    Ab und zu sollten Sie nachsehen und mit der Gabel einstechen, um festzustellen, ob der Fisch schon weich ist.

    Wenn der Karpfen gar ist, am besten mit Kartoffeln, Nockerln oder Klößchen servieren.

    Falls Sie keine große Lust zum Kochen verspüren, dann prüfen Sie auf der folgenden Website die dort genannten ungarischen Restaurants in Deutschland und Österreich. Vielleicht ist die Nächste gar nicht weit weg von Ihnen ;-)

    13. Mai 2006, 11:44 Uhr
    Akzeptieren

    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren