Ferienhaus + Appartementes am Plattensee

Investitionen in Kisbér

Mit der Rekonstruktion der Reithalle wurde die Verschönerung des Stadtzentrums von Kisbér begonnen,

jetzt wird mit Volldampf die zweite Phase vorbereitet, bei der 1,7 Milliarden für die Gebäudeteile, die noch nicht rekonstruiert wurden, aufgewendet werden. Auf der vom Schloss gesehen linken Seite sollen die einstigen Ställe zu einem Hotel mit 150 Betten umgebaut werden und in dem anderen Flügel ist ein Einzelhandels- und Kleingebietszentrum geplant. Die in naher Zukunft geplante Investition betrifft auch das Schloss, für das der Nutzungsplan ebenfalls schon ausgearbeitet wurde.



Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken!
Kirche bei der Donau in Györ.
Foto:Josef Braun, www.pixelio.de

Man beabsichtigt, hier ein asiatisches Krankheitsvorbeugungszentrum einzurichten. In Phasen sollen hier zuerst 13, dann 26 und schließlich 23 Hotelzimmer ausgebaut werden und in der alten Arztpraxis werden später Fachärzte und Heilpraktiker praktizieren. In dem Park werden Promenaden, Turn- und Meditationsplätze angelegt. Unter den Vorstellungen sind auch das Prinzip des „Wassers im Wasser”, das heißt, dass im See Becken schwimmen und diese mitThermalwasser aufgefüllt werden. Es ist bemerkenswert, dass hier 1980 Probebohrungen vorgenommen wurden und laut dem Protokoll aus der Tiefe 40-50° C heißes Wasser empor sprudelte.

Mit freundlicher Genehmigung der Balaton Zeitung: www.balaton-zeitung.de