Ungarn - das Land der Magyaren
Menu

Kategorie: Unfall in Ungarn 2006

Unser Urlaub in Ungarn 2006, der keiner war. Ein Polizeifahrzeug kollidierte mit uns seitlich in einem Kreisverkehr in Budaörs (Wudersch), weil der Fahrer von der falschen Seite in den Kreisverkehr gefahren war. Er wollte nur abkürzen ;-)


9. Mit dem Taxi nach Wien

um 7:48 Uhr

Die Taxifahrt nach Wien wurde durch das eigene Navigationsgerät gerettet – der Fahrer kannte das Ziel nicht.

8. Wie nach Hause kommen?

August 10, 2006 um 7:38 Uhr

Der ADAC konnte entweder nur die Kosten des Mietwagens in Ungarn oder aber die Kosten der Heimführung übernehmen.

7. Keine Reparatur möglich

August 9, 2006 um 23:02 Uhr

Am 4. Tag erfuhren wir in der Honda Buda Werkstatt, dass ein Ersatzteil in ganz Europa nicht erhältlich ist und deshalb aus Japan bestellt werden müsse – Lieferzeit 2-3 Wochen.

6. In der Honda Buda Werkstatt

um 9:09 Uhr

In der Honda Buda Werkstatt in Budapest wurde unser Unfallwagen auf die Hebebühne gebracht und der Schaden grob beurteilt.

5. Der Abtransport

August 8, 2006 um 7:35 Uhr

Nach unserem Unfall in Ungarn schlug uns die Polizei vor, den Abtransport in ihrer Regie zu übernehmen, wenn wir die Kosten bezahlen würden, die ihre Allianzversicherung Hungaria hätte tragen müssen.

4. Die Unfallaufnahme

August 7, 2006 um 23:18 Uhr

Im Kreisverkehr in Budaörs in Ungarn mussten wir bei großer Hitze unser Protokoll ausfüllen und bekamen von der Polizei keine weitere Hilfe als etwas kühles Trinkwasser wegen der großen Hitze.

3. Der Unfalltag – die geplante Fahrt zum Bäcker

August 4, 2006 um 11:22 Uhr

Beim Versuch, uns im Supermarkt CBA in Budaörs (Wudersch) deutsche Backwaren zu holen, fuhr uns ein Polizeifahrzeug von der falschen Seite in einen Kreisverkehr kommend in die linke Flanke unseres Honda.

2. Der Tag vor dem Unfall

August 3, 2006 um 18:42 Uhr

Gute Bekannte in Budaörs hatten uns ihr Haus für den Besuch bei der Schwiegermutter in Biatorbágy zur Verfügung gestellt.

1. Die Hinfahrt – Urlaub in Ungarn, der keiner war

August 1, 2006 um 12:57 Uhr

Unser geplanter Ungarnurlaub 2006 wurde durch einen Unfall mit der ungarischen Polizei bereits am 2. Tag Geschichte. Wir haben viel dazu gelernt und geben diese Erfahrungen gern weiter, um Ihnen manche Unannehmlichkeit zu sparen.