Junge Hunde suchen ein Zuhause
Mit Micro Chip, EU-Reisepass, entwurmt + geimpft.

WIR HELFEN denen die sich nicht selber helfen können!

Hilferuf aus Balatonfüzfö

Eine ganz normale Familie mit einem Hund in Ungarn! Genauer gesagt einer Hündin. Die Hündin wir trächtig. Der Ehemann will auf „keinen Fall“ die Jungen behalten und droht bereits damit, dass er die Jungen „entfernen“ wird, sobald sie geboren werden.

Die Frau sucht einen anderen Weg und bittet um Hilfe bei Vera in Balatonfüzfö – diese wiederum bittet um Hilfe bei Uta –”¦. schlussendlich kommt der Hilferuf auch nach Alsópáhok”¦ ich wiederum bitte um Hilfe in der Schweiz.

So einfach ist das!………

Wir danken Evelyn in der Schweiz für Ihre Hilfe.
Nicht nur hat sie sämtliche Kosten – wie Impfungen, Micro Chip, EU-Reisepass, Entwurmungen bezahlt, sie hat auch die Kastrationskosten der Mutter-Hündin übernommen. Nicht nur das”¦. Evelyn hat einen Fahrer nach Ungarn geschickt um die 4 wunderbaren kleinen Welpen, welche in November geboren wurden – am 20. Feb. 2009 – in die Schweiz zu bringen und an liebe Plätze zu vermitteln.

Jeder kann ein Glied in dieser Kette werden – sei es mit einer Spende, sei es mit aktiver Arbeit (Fahrten) oder mit „weitersagen“! Jeder Forint zählt. Wir helfen denen, die sich nicht selber helfen können!
Oft wäre alles möglich – nur leider können nicht immer die gleichen Menschen alle Kosten tragen.

Möchten Sie auch helfen? Rufen Sie mich an! Andrea Rápolthy:
0036 30 412 99 13 [deutschsprachig!]
E-Mail =

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen im Namen unserer 4-beinigen Freunde!

FRODO – (Geb. 1.10.2008 – geschätztes Datum) – Rüde, 35 cm

Ungarischer Hund such neues Zuhause

FRODO habe ich vor 2 Tagen, also am 18. Februar 2009 mitten auf der Hauptstrasse – kurz vor Garabonc, gefunden.
Als ich anhielt – blieb er stehen und schaute mich fragend an: Nimmst Du mich jetzt mit?
Und ob. Ich lud ihn also ein. Er war zutraulich, aber sehr unterwürfig. Ich habe ihn mit vielen Streicheleinheiten versehen und gleichzeitig all die dicken fetten vollgesaugten Zecken – eine nach der anderen, entfernt. Ich wusste gar nicht, dass zu dieser Jahreszeit auch die Zecken unterwegs sind!
In Garabonc angekommen, hatte ich das große Glück, dass meine Schülerin, eine sehr liebe Dame aus Deutschland, ganz spontan entschied, sämtliche Tierarztkosten für FRODO zu übernehmen. Nun, das war schon eine sehr große Erleichterung.
FRODO – ist ungefähr 5-6 Monate alt. Läuft an der Leine, zwar etwas unsicher, weil er das wahrscheinlich nicht kennt, ist verspielt – holt mir den Ball zurück, wenn ich ihn werfe, aber nur solange er dazu Lust hat. Ich hoffe, dass Evelyn, aus der Schweiz, ihn ebenfalls zu sich nimmt um ihn in ein liebevolles Zuhause zu vermitteln. Aber das dauert noch ein wenig bis er so weit ist. Wer hilft mit, die Pensions- und Futterkosten von Frodo zu tragen? 3.50 Euro/Tag

Jeder kann ein Glied in dieser Hilfs-Kette werden – sei es mit einer Spende, sei es mit aktiver Arbeit oder mit „weitersagen“! Jeder Forint/Euro zählt.
Wir helfen denen, die sich nicht selber helfen können!
Oft wäre alles möglich – nur leider können nicht immer die gleichen Menschen alle Kosten tragen.

Möchten Sie auch helfen? Rufen Sie mich an! Andrea Rápolthy: 0036 30 412 99 13
E-Mail =

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen im Namen unserer 4-Beinigen Freunde!


Balaton24 - Ferienhäuser am Plattensee

Urlaub am Balaton [bei mehr als 20% Kaufkraftgewinn für deutsche Toruristen]