Ungarischer Schauspieler von „Alf“ gestorben

Der gebürtige Ungar Michu Meszaros ist tot.

Bekannt wurde er als der kleine Schauspieler, der während vier Jahrzehnten im Kostüm vom zotteligen „Alf“ steckte.
Sein langjähriger Manager Dennis Varga und seine Frau Irene teilten mit Michu ihren Wohnsitz in Hawthorne, Kalifornien. Der Vorort von Los Angeles ist auch die Stadt, die eine Straße nach Michu „Michu Lane“ benannte.

Michu Meszaros stammte nicht wie Alf in der TV-Serie vom Planeten Melmak, sondern wurde am 20. September 1939 in einem kleinen Dorf namens „Pely“, etwa 25 Kilometer nordöstlich von Budapest in Ungarn geboren. Er wurde als das siebte Kind einer sehr armen Familie von Schafhirten geboren.
Als Zirkus-Star wurde er wegen seiner geringen Körpergröße berühmt. Er wurde nur ca. 82 Zentimeter groß, und das brachte ihm den inoffiziellen Titel als „der kleinste Mann auf der Erde“ ein.

Er war eng befreundet mit dem Pop-Star Michael Jackson. Michus Berichten zufolge war er ein regelmäßiger Gast auf der Neverland-Ranch von Michael Jackson.
Dennis Varga hat eine GoFundMe-Seite eingerichtet, um zu helfen, die Bestattungskosten und die medizinische Rechnungen zu bezahlen.
Michu wurde im Jahr 2016 76 Jahre alt.

Er wird mit der „Alf“-Rolle unsterblich bleiben.

Urlaub am Plattensee

16. Juni 2016, 10:11 Uhr

Kommentar schreiben oder einen TrackBack setzen

Bisher keine Kommentare zum Artikel

  1. Bisher noch kein Kommentar vorhanden

Kommentar schreiben



Kommentare zu diesem Artikel über RSS 2.0-Feed verfolgen